Sie befinden sich:

Heimat - und Verkehrsverein Wartenberg

Die 1150-Jahrfeier von Angersbach im Jahr 1963 hat in unserem Ort das Interesse für  Heimatliebe und Brauchtum geweckt. So kam es, dass sich am 20. April 1970, auf Einladung des Bürgermeisters Karl-Hans Roth,
47 heimatbewußte Bürgerinnen und Bürger im Gasthaus zum "Löwen" zusammenfanden und den Heimat- und Verkehrsverein Angersbach gründeten. Seit dem Zusammenschluß der Dörfer Angersbach und Landenhausen zur Großgemeinde Wartenberg in 1972 wurde der Name "Heimat- und Verkehrsverein Wartenberg (HVV)" angenommen.

Für welche Ziele steht der HVV:

Der HVV dient ausschließlich gemeinnützigen Zwecken.
Er fördert insbesondere die Heimatkunde, die Erschließung der heimatlichen Landschaft und den Fremdenverkehr.

Im einzelnen:

  • Pflege heimatlichen Brauchtums
  • Einrichtung und Unterhaltung von diversen Wanderwegen
  • Wanderungen in der heimatlichen Landschaft
  • Aufstellen von Ruhebänken
  • Beteiligung an kulturellen Veranstaltungen, Ortsverschönerungen und das Durchführen von Vereinsausflügen

In eigener Sache

Wir freuen uns über jede helfende Hand und weitere Ideen zur Förderung der Attraktivität der Gemeinde.
Werden sie Mitglied in unserem Verein.

Ansprechpartner:

Friedrich Möller 06641 / 917870


Aktuelles

Sitzbänke (06.11.2020)

Alle Bänke vom Heimat-und Verkehrsverein mit einer dritten Planke an der Rueckenlehne versehen.
Das Projekt konnte pünktlich vor der Winterpause fertiggestellt werden.

Vogelsberg ab sofort "Nationaler Geo Park" (06.11.2020)

>>> Mit dem Opens external link in new windowZeitpfad unterstützen wir seit längerem die Attraktivität der von Vulkanismus geprägten Region Vogelsberg.

VOGELSBERGKREIS - (red). Der Geopark Vulkanregion Vogelsberg ist ab sofort der 17. Nationale Geopark in Deutschland und der vierte in Hessen, der diese Auszeichnung tragen darf. „Das ist ein bedeutender Schritt für das Image des Vogelsberges, auf das wir lange gemeinsam hingearbeitet haben. Wir freuen uns über diese Auszeichnung, denn es gibt einen Schub, unser Alleinstellungsmerkmal ,Vulkanismus und Leben‘ noch mehr mit qualitativ hochwertigen Angeboten zu unterlegen“, kommentiert Landrat Manfred Görig die Auszeichnung. In einem mehrstufigen Prozess aus schriftlicher Antragstellung, Bereisung des Geoparkgebietes und einer Abschlusspräsentation vor der Zertifizierungskommission Nationaler Geopark konnte der Vogelsberg die Jury davon überzeugen, für die nächsten fünf Jahre dieses Prädikat tragen zu dürfen. Die Gesamtheit der Angebote aus den geologischen Grundlagen im größten Vulkangebiet Mitteleuropas, die naturräumliche Ausstattung mit Geotopen und Naturdenkmalen, die Landschaftsgestaltung, der Präsentation des geologischen Inventars für Besucher und nicht zuletzt die Infozentren wie das Vulkaneum Schotten oder die Naturerlebnisausstellung Hoherodskopf waren Grundlage für diese positive Entscheidung.
(Quelle: Lauterbacher Anzeiger 6.11.2020: Opens external link in new windowLink )

Die Wiege von Angesrbach - der historische Ortskern

Angersbach und seine Geschichte zu Fuß erkunden (10.08.2020)

Eine regionale Alternative, zu den derzeit durch Corona beschränkten Reisemöglichkeiten im In- und Ausland.
Der beiliegende Artikel beschreibt den Rundgang mit den entsprechenden erklärenden Stationen.
Sie erwandern unser Dorf mit seinen unterschiedlichste Facetten.
Als Alternative gibt es den Zeitpfad - die geologischen Zeitetappen von Wartenberg erwandern. Flyer gibt es bei der Gemeindeverwaltung.

„Auf gehts und los zum Rundgang“ ==> Initiates file downloadPDF-Link zum Artikel

Vielen Dank an Carsten Eigner für den Artikel und Reinhard Fehl für die Mithilfe! 

 


das Erdmittelalter / Lias-Aufschluß am Spielplatz oberhalb des evangelischen Kindergartens Foto: Detlef Heise

Zeitreise in die Trias und den Unteren Jura (22.08.2020)
(von Reinhard Fehl und Manfred Schulz)

Die Exkursion in den Lauterbacher Graben bei Angersbach kann als eine Wanderung durch das Erdmittelalter (Mesozoikum) Hessens oder als eine Zeitreise in die germanische Trias und Untere Jura aufgefasst werden.

Details in folgender PDF von Reinhard Fehl beschrieben ==> Initiates file downloadPDF-Link zum Artikel  

Zum Ende der Veranstaltung spendeten die Exkursionsteilnehmer spontan 85,00 EUR an den Heimat- und Verkehrsverein Wartenberg (HVV). Die Spende soll der Pflege und Instandhaltung des Zeitpfads Wartenberg zu Gute kommen.

 


Joachim (Aki) Zander, Horst Höll, Manfred Kraft und Klaus Renker v.l.n.r. Foto: HW. Gohlke
Foto: HW. Gohlke

           Sitzposition wird rückengerecht - Ruhebänke werden umgerüstet (26.07.2020)

Der Heimat- und Verkehrsverein Wartenberg hat in den Jahren seines Bestehens rund um Angersbach 15 Ruhebänke an exponierten Stellen in der Gemarkung finanziert oder die Aufstellung durch Spenden von Vereinen und Einzelpersonen finanziell ermöglicht. Von Nutzern der Bänke wurde immer wieder bemängelt, dass die Rückenlehne mit nur zwei Leisten zu niedrig sei und das Sitzen den Rücken mehr belaste, als eine Erholung darstelle. Dieser Mangel wird nun durch das Arbeitsteam des Vereins behoben. Die Rückenlehne wird mit einer dritten Leiste ergänzt, so dass in Zukunft eine bequeme und stützende Sitzposition auf den Bänken eingenommen werden kann. Die Gemeinde Wartenberg finanziert den Kauf der zusätzlichen Leisten, Verlängerungseisen und Schrauben mit fünfhundert Euro. Unser Foto entstand auf dem markanten Sonnberg, der einen Blick bis in die Rhön bietet, und zeigt Joachim (Aki) Zander, Horst Höll, Manfred Kraft und Klaus Renker (von links) bei der Demontage der niedrigen Rückenlehne, bevor die Nachrüstung erfolgen kann.

 

 

 


!!!!! Leider wegen der Corona Krise Abgesagt !!!!!

Am 24. April 2020 feiert der Verein sein 50 jähriges Bestehen.

Weitere Informationen folgen hier und in der Presse! (März 2020)


 

Herzlich willkommen zum Besuch auf unserer Homepage

Der Vorstand begrüßt sie und lädt sie zum Stöbern ein, um das eine oder andere über die Heimat zu entdecken.

Die Informationen werden kontinuierlich erweitert. Schauen sie einfach immer wieder mal vorbei.

 

F. Möller, M. Kraft, H. Höll, F. Graulich, K. Renker, I. Renker, A. Zander, P. Schmidt, Dr. R. Fehl, ___Foto: H. Gohlke

größere Aktionen in den letzten Jahren

2013 - Erneuerung des Dorfbrunnens in der Rudloser Straße (Bild: K. Renker)
2018 - Einrichten des Themenweges der „Zeitpfad“ mit seinen 31 Informationstafeln (Bild: K. Renker)
2019 - Renovierung der Grillhütte auf der Hainigsdrift (Bild: H. Gohlke)
jährlich - Auf- und Abbau des markanten Weihnachtsstern an der ev. Kirche (Bild: P. Schmidt)

Impressum

Für die Seiten des HVV gilt das Opens external link in new windowImpressum der Gemeinde Wartenberg.