Ihr Team vom Bauhof

Der gemeindliche Bauhof befindet sich im Ortsteil Angersbach und besteht aus Manfred Schmitz, Reiner Wiegand, Matthias Lang, Erwin Wahl, Marco Stein, Martin Lexa, Sebastian Boß, Andreas Kehl und Patrick Hofmann. Letzterer fungiert in den  Sommermonaten als Bademeister in Freibad Landenhausen.

Der Aufgabenbereich des Gemeindebauhofs ist sehr vielseitig und erfordert von jedem Mitarbeiter ein hohes Maß an Flexibilität und Einsatz, um die anfallenden Aufgaben bestmöglich erledigen zu können.
Die Tätigkeiten des  Bauhofes erstrecken sich über das ganze Jahr, beginnend mit dem Winterdienst, dem Austausch der Trinkwasserzähler, dem Ausbessern von Frostschäden und vielen weiteren Aufgaben.Besonderes Augenmerk wird bei der Gemeinde Wartenberg auf die Wasserversorgung gelegt.
Der Bauhof überwacht permanent die Qualität unseres Trinkwassers. Die Instandhaltung der Wasser- und Kanalleitungen im Gemeindegebiet sowie die Betreuung der Kläranlage in Angersbach sind in diesem Zusammenhang ebenfalls als Aufgaben zu nennen.
Im Frühjahr, wenn die Natur erwacht, hat der Bauhof sehr viel zu tun, denn nun müssen beispielsweise gemeindliche Flächen gemäht, Pflege- und Instandhaltungsarbeiten an Grünanlagen und gemeindlichen Gebäuden durchgeführt werden.
Besondere Aufmerksamkeit erfahren die Kinderspielplätze in der Gemeinde Wartenberg. Das Aufstellen von neuen Spielgeräten, die Pflege und Instandhaltung der Geräte, sowie die Überprüfung der Spielgeräte auf Sicherheitsmängel, gehören ebenfalls zu den Aufgaben. Für Straßenbaumaßnahmen werden zwar weitestgehend Firmen herangezogen, aber kleinere Arbeiten übernimmt auch der Gemeindebauhof. Und wenn das Pflanzenwachstum ein Ende hat, steht das Aufsammeln des Laubes auf der Tagesordnung.
Seit 2004 hat der Bauhof noch eine weitere zeitaufwendige Aufgabe dazu bekommen, nämlich die Betreuung des Wartenberg Ovals vor, während und nach Veranstaltungen.Der Gemeindebauhof ist das Bindeglied zwischen der Verwaltung und dem Bürger, natürlich gibt es immer wieder Anregungen seitens der Bürger, dass dies und jenes noch gemacht werden müsste, aber man sollte immer daran denken, dass die Gemeindebauhofmitarbeiter viele verschiedene Aufgaben haben und nicht überall gleichzeitig sein können.